Fliegerhorst Brand, Brandenburg

1938 - 1945  Fliegerhorst der Luftwaffe der Wehrmacht

1950 - 1992  Luftwaffenstützpunkt der Sowjetarmee

1998 - 2002  Luftschifftswerft des Cargolifters

seit 2003 befindet sich dort das "Tropical Islands" in dem ehemaligem Hangar

 

Der Flugplatz bestand ursprünglich aus einer 1000 m langen Start- und Landebahn. Die Sowjetarmee baute ab 1950 den Flugplatz weiter aus, mit u.a. einer 2500 m langen Betonpiste als Hauptbahn und Notbahnen in gleicher Länge. Dazu kamen noch diverse Bauten wie Flugzeugdeckungen (Shelter) und Lager- und Munitionsbunkern.

Auf dem Gelände befindet sich das "Tropical Islands", ein Erlebnissbad, welches in der ehemalige Luftschiffswerft des "Cargolifters" der in Konkurs gegangenen "CargoLifter AG" entstand. 

 

Zu dem Flugplatz gehört ein Kasernengelände, welches grösstenteils verfallen ist. Alle anderen Gebäude sind stark einsturzgefährdet.

Interessanterweise stösst Mensch bei der Erkundung auf diverse Plattenbauten mitten im Kasernengelände. Beschrieben ist zumindest, dass nach der Übergabe 1992 viel Geld in die Errichtung von Wohnungen, Fahrzeugunterständen, Geschäften sowie Munitions- und Treibstoffbunkern investiert wurde.

 

Übersicht Flugplatz Brand