Der Wasserturm
Der Wasserturm

Die Landesirrenanstalt, wie sie damals hiess, wurde in der Zeit zwischen 1905 und 1908 unter der Oberleitung und den Plänen von des Landesbaurats Prof. Theodor Goecke (1850-1919) erbaut.

In seiner wechselhaften Geschichte wurde es im

I.Weltkrieg ein Reservelazarett,

während der Inflationsjahre 1922/23 teilweise ganz geschlossen,

in der Zeit des Nationalsozialismus als Zwischenanstalt ins Euthanasie-Programm eingebunden,

ab 1941/42 wieder Reservelazarett und

von 1945-1994 wurde der grössere Teil nach einer Teilung als russisches Militärhospital genutzt.

 

                             Die Unterordner sind in der Menueleiste links ganz unten zu finden.

                             Ist zur Zeit leider so und noch nicht zu ändern.